5-Euro-Business

Beim 5-Euro-Business-Wettbewerb können Studierende sich während eines Semesters als Unternehmer versuchen. Sie erhalten ein Startkapital von fünf Euro und entwickeln gemeinsam im Team eine Geschäftsidee, die sie schließlich auf dem „realen“ Markt umsetzen. In Crashkursen zu den Themen „Ideenentwicklung“, „Projektmanagement“, „Marketing“ und „Finanzen“ werden die Teilnehmer mit dem notwendigen Grundwissen ausgestattet.

Zudem erhalten sie Beratung von Mentoren aus der freien Wirtschaft. Am Ende der Unternehmensphase treten die Teams im Rahmen der offiziellen Abschlussveranstaltung gegeneinander an. Dort präsentieren sie ihr Unternehmen, ihre Strategien und Ergebnisse vor einer fachkundigen Jury. Auf die drei Siegerteams warten Preisgelder im Gesamtwert von 1800 €. Teilnehmen können Studierende aller Fachrichtungen, die an einer Hoch- oder Fachhochschule immatrikuliert sind. Momentan finden die Wettbewerbe in Bamberg, Coburg, Bayreuth und Nürnberg statt.
Zu den erfolgreichen Ausgründungen gehören beispielsweise der Nürnberger Veranstalter CityHunters,  der Schnitzeljagden mit neuen Technologien verbindet. Der Geschäftsführer des Erlanger Startups Hydrogenious Technologies sammelte bei diesem Wettbewerb mit der Kopiermanie erste Gründererfahrungen. Die GbR wurde mehrere Jahre erfolgreich betrieben. Sie bot Firmen eine Plattform für Werbung und gleichzeitig Studenten günstige Kopiermöglichkeiten.

Zur Website

Die Gewinner im Februar 2016 am Standort Erlangen/Nürnberg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*