Medizintechnik erweist sich als Stärke der fränkischen Gründerszene

startup demo night nürnberg Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer BayStartUP mit Dr. Ralf Schnell, Partner next47, Jürgen Amedick, Vertriebsleiter bei Siemens in Nürnberg, und den Siegerteams des Businessplan Wettbewerb Nordbayern Phase 2: nice!innovations, quantiSIM, Portabiles HealthCare Technologies, Pentive und GS Bavaria.

Auf der 5. Nürnberger Startup Demo Night im Parks präsentierten rund 35 Aussteller ihre Neuheiten. Außerdem wurde der Sieger der zweiten Phase des Businessplan Wettbewerb Nordbayern ausgezeichnet: „nice!innovations“ aus Erlangen.

Stolz präsentiert Jörg Trinkweiler ein silbrig glänzendes Etwas, das auf den ersten Blick aussieht wie ein überdimensionierter Wurm aus Metall. Dabei handelt es sich aber keineswegs um moderne Kunst, sondern um eine Erfindung, die möglicherweise in Zukunft Ärzten viel Zeit erspart. Denn der Metallwurm nennt sich „snakeFX“ und dient zur Fixierung von Knochenbrüchen. Und Jörg Trinkweiler ist kein Künstler, sondern Geschäftsführer von nice!innovations, das Start-up, das hinter dem neuen System zur Stabilisierung von Knochen steckt.

„Knochenbrüche von Polytrauma-Patienten müssen im Krankenhaus schnell versorgt werden, damit sich die Ärzte dann zum Beispiel auf Kopfverletzungen konzentrieren können“, erläutert Trinkweiler. Das mit der schnellen Versorgung sei aber gar nicht so einfach. Die herkömmlichen Systeme, die zur Fixierung genutzt werden, würden aus 20 bis 30 Aufbauschrauben bestehen – alles zusammenzusetzen dauert seine Zeit. Je nach Arzt sogar ein bis zwei Stunden, so Trinkweiler. Die Einzelteile würden an Knochenpins geschraubt, die in den Knochen eingesetzt werden. Weil es aber so viele Stücke sind, seien Korrekturen schwierig.

Die Innovation „snakeFX“ soll Abhilfe schaffen. Sie besteht aus vielen Halbschalen, die mit einem Zugseil schon von Anfang an miteinander verbunden sind. Ist das Zugseil locker, kann man die Metallteile in die gewünschte Form biegen.

Flexibel formbar und der Arzt schraubt nur einmal

„Es kann jede wichtige Form annehmen“, sagt Trinkweiler, „wie ein C oder S-förmig, …“ Während er spricht, dreht und biegt er die Metallschlange immer weiter, die drei unausgesprochenen Pünktchen stehen offenbar für so einige Formen.

Hat der Arzt die „snakeFX“ an die Knochenpins angelegt, muss er nur noch eine einzige Schraube am Ende anziehen. Schon spannt sich das Zugseil und fixiert so die einzelnen Metallteile. Der Knochenbruch ist somit stabilisiert – und das laut Trinkweiler in nur 15 Minuten.

Das beeindruckt scheinbar auch die Jury von BayStartup beim Businessplan Wettbewerb Nordbayern, die „nice!innovations“ für ihre Idee mit dem ersten Platz in Phase 2 des Wettbewerbs belohnt. Gefragt war bei der Bewertung ein grober Businessplan, der Fokus lag auf Marktpotenzial, Marketing und Vertrieb.

Bis zum 29. Mai können Start-ups sich noch für die dritte Phase bewerben. Gefragt ist ein vollständig ausgearbeiteter Businessplan mit Finanzplanung. Die Teilnahme lohnt sich: Der Gewinner erhält 10 000 Euro Preisgeld.

So viel bekommt „nice!innovations“ als Sieger der zweiten Phase nicht. Ein Grund zur Freude ist der erste Platz trotzdem. Schließlich mischen sich unter das Publikum auch einige potenzielle Investoren. Sie haben nach der Prämierung Gelegenheit, mit Jörg Trinkweiler ins Gespräch zu kommen. Genau wie alle anderen Besucher, die nun auf „snakeFX“ aufmerksam geworden sind.

Auch Platz zwei und drei gingen an Medizintechnik-Startups: QuantiSIM aus Forchheim präsentierte die Idee zu einer Strahlendosis-Managementsoftware, Portabiles HealthCare Technologies aus Nürnberg ein tragbares Sensorsystem zur medizinischen Ganganalyse.

Von Drohnen bis Koch-Plattform

Produkte aus dem Healthcare-Bereich sind nicht die einzigen Attraktionen an diesem Abend. Emqopter aus Würzburg stellen ihre Drohnentechnik vor, Pentive zeigt, wie sie in Zukunft mit automatisierten Sicherheitsüberprüfungen Apps sicherer machen wollen.

Wer Kochen liebt oder eben nicht mag, ist am Stand von OpenKitchen richtig. Das junge Unternehmen will Hobbyköche mit Gestressten oder Küchenchaoten zusammenbringen. Die Idee: Wer gerne kocht, kocht einfach für andere mit, die holen sich das Essen ab und schon sind neue Kontakte geknüpft.

Passenderweise ist im Nebenraum das Buffet mit asiatischem Essen aufgebaut. Für alle, die beim Nachdenken über Kochen und Essen Appetit bekommen.

Hannah Friedrich

business plan wettbewerg

Portabiles HealthCare Technologies belegte den 3. Platz des Business Plan Wettbewerbs Nordbayern.  Das Startup entwickelt ein mobiles Sensorsystem zur Analyse von Gangstörungen. Das unterstützt Ärzte       bei der Medikationseinstellung, Pharmahersteller beim Nachweis der Wirksamkeit neuer Medikamente und hilft, Stürze durch Bestimmung des Sturzrisikos zu vermeiden.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.