Zukunft.Coburg.Digital setzt neue Impulse für Franken

Zukunft.Coburg.Digital

Coburg hat nur 40.000 Einwohner, gemeinsam mit dem Landkreis sind es rund 120.000. Doch was die Förderung von Innovationen und Startups angeht, muss sich die oberfränkische Region nicht verstecken: Im Juni 2017 startete die Gründer- und Digitalisierungsinitiative Zukunft.Coburg.Digital.

Ziel ist es, eine digitale Leitkultur vor Ort zu schaffen, Tech-Startups zu fördern und diese mit den etablierten Unternehmen der Region zu vernetzen. Dafür initiiert Zukunft.Coburg.Digital neben Informations- und Networkingveranstaltungen auch Workshops, Seminare und Kooperationsprojekte.

Dabei vermittelt die Initiative nicht nur technisches Know-How: „Wir betrachten das Thema Digitalisierung in seiner Gesamtheit“, erklärt Domenique Dölz. Der Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung im Landkreis Coburg ist einer der beiden Geschäftsführer der Zukunft.Coburg.Digital GmbH: „Der Schlüssel für den Unternehmenserfolg in der digitalen Transformation sei der Mensch.“ Deshalb erarbeitet die Initiative gemeinsam mit den Bildungsträgern vor Ort Qualifizierungsangebote für Führungs- und Fachkräfte sowie Sensibilisierungsmaßnahmen für die Öffentlichkeit.

Zur Unterstützung von Zukunft.Coburg.Digital wurde ein gleichnamiger Verein gegründet, der von den Akteuren der lokalen Wirtschaft getragen wird. Mit Unternehmen wie HUK-Coburg, dem Automobilzulieferer Brose oder dem Spielzeughersteller HABA hat die Initiative starke Partner vor Ort, die offen für Kooperationen mit Startups sind.

Finanziert wird die Digitalisierungsinitiative durch den Freistaat Bayern, die private Wirtschaft vor Ort sowie Stadt und Landkreis Coburg. Aber die Veranstaltungsangebote der Coburger richten sich an Unternehmen und Gründer aus ganz Franken bis hinein in den Südthüringer Raum. Laut Domenique Dölz setze man gezielt auf eine überregionale Vernetzung. So findet beispielsweise eine enge Kooperation mit dem digitalen Gründerzentrum Lagarde1 in Bamberg statt, indem man gemeinsame Veranstaltungen organisiert.

Kommende Veranstaltungen

Ein 90-minütiger Workshop am 22. Februar beschäftigen sich Startups und Unternehmen mit innovativen Formen des Projektmanagements, agilem Führen und Selbstorganisation.

In einem dreitägigen Workshop, vom 2. bis 4. März 2018, zeigt Gründer und Coach Andreas Roppel den Weg von der Idee zum ersten Prototypen auf. Bis zum 27. Februar kann man sich für die Wochenendveranstaltung anmelden. Ein Ticket kostet 46, 41 Euro bzw. ist für sogar Studierende kostenlos.

15.02. Facebook-Marketing (Bamberg)
15.02. 10. Gründer:Salon: PersonalKampagne/Schlick 29
20.02. Cloud-Computing: Innovationsquelle und Ideenschatz
05.03. Storytelling: Geschichten verkaufen Produkte
08.03. Messenger-Marketing Intensiv-Workshop

12.04. Pitch & Beer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.